Intelligent kombiniert: 1KOMMA5° Solaranlage und Wärmepumpe - Jetzt doppelt sparen und kostenloses Angebot anfragen

Jetzt Vorteile sichern
background image

Solandeo verlässt Insolvenzverfahren und erhält Großauftrag von 1KOMMA5°

Autor
Lisa Eckhardt
Aktualisiert am
Lesezeit
2 min

Hamburg, 28.06.2024 – Der führende digitale Dienstleister für Smart Meter-basierte Lösungen Solandeo wird vom weltweit führenden Infrastruktur Fonds Ancala Partners übernommen und auf Wachstum ausgerichtet. 1KOMMA5° hat die Übernahme maßgeblich unterstützt und erteilte gleichzeitig einen historischen Großauftrag von bis zu 500.000 Smart Metern. Dies sind mehr Zähler als bislang in ganz Deutschland verbaut sind. Die Übernahme markiert einen bedeutenden Schritt in der Weiterentwicklung von Solandeo und seinen Technologien und für die Digitalisierung der Energie-Infrastruktur in Deutschland.

Taro - Smart Meter 1KOMMA5° Solandeo

„Wir haben mit Solandeo einen Partner gefunden, mit dem wir glauben, die beste Lösung für Millionen Haushalte in Deutschland anbieten zu können“, sagt Jannik Schall, Co-Founder und CPO von 1KOMMA5°. „Die Kosten und die Rollout-Geschwindigkeit sind einzigartig und ermöglichen uns, schnellstmöglich Hunderttausende Gebäude an Heartbeat-AI anzuschließen und in Kombination mit unserem dynamischen Tarif deren volles Potenzial für unsere Kunden auszuschöpfen.

Der CEO Friedrich Rojahn von Solandeo äußert sich ebenfalls positiv: „Wir bedanken uns für die enge Kooperation und Unterstützung im Prozess durch 1KOMMA5° und freuen uns über den bislang größten Auftrag unserer Firmengeschichte. Diese Partnerschaft und die Übernahme durch Ancala Partners geben uns die Möglichkeit, unser Wachstum zu beschleunigen und unsere Technologien weiterzuentwickeln.”

Die Übernahme durch Ancala Partners und der Großauftrag von 1KOMMA5° stellen einen Meilenstein für Solandeo dar, um die Umstellung auf intelligente Messsysteme in deutschen Eigenheimen zu beschleunigen. Solandeo und Ancla Partners planen, das Unternehmen weiter auszubauen und die Digitalisierung der Energieinfrastruktur in Deutschland voranzutreiben.

Der Rollout von intelligenten Messsystemen (iMSys) bzw. Smart Metern stellt einen zentralen Baustein für den Umbau des deutschen Energiesystems und das Erreichen der Klimaziele dar. Nur durch präzise und viertelstunden-genaue Daten über Verbrauch und Einspeisung  von Strom kann das Potenzial sogenannter Flexibilität genutzt werden, um Strom dann zu verbrauchen, wenn er zur Verfügung steht und somit das Vorhalten von teurer und meist fossiler Grundlast zu minimieren. 1KOMMA5° nutzt diese Technologie, um Stromspeicher, Wärmepumpen und Elektroautos dann zu laden, wenn Strom besonders günstig und sauber ist. Deutschland hinkt europaweit im Rollout von Smart Metern weit hinterher.

Pressebilder stehen online unter 1k5.link/press-kit zum Download bereit. 

Über 1KOMMA5° 

1KOMMA5° betreibt die Energie-Software-Plattform „Heartbeat“ und schafft so ein virtuelles Kraftwerk, das Photovoltaik, Stromspeicher, Wärmepumpen und Ladesäulen der Kunden mit dem Energiemarkt vernetzt und die Rentabilität der Kundenanlagen deutlich erhöht. Das Unternehmen bietet Privat- und Gewerbekunden zudem einen One-Stop-Shop für den Kauf und die Installation individueller und intelligenter Energie-Systemlösungen. Um das internationale Wachstum zu beschleunigen, erwirbt das CleanTech-Startup führende Unternehmen der Elektrobranche mit den Schwerpunkten Photovoltaik, Ladeinfrastruktur sowie Wärmepumpen und bietet den Betrieben im Gegenzug die Nutzung der eigenen Softwarelösungen, zentrale Dienstleistungen, gebündelten Einkauf, Wachstumskapital und eine Rückbeteiligung an 1KOMMA5° an. Ziel ist es, eine europaweit marktführende Hard- und Softwareplattform zu entwickeln, die in der Lage ist, 500.000 Gebäude pro Jahr auf klimaneutrale Stromerzeugung, Wärme und Mobilität umzustellen. Derzeit betreibt 1KOMMA5° 75 Standorte mit rund 2.200 Mitarbeitern in Deutschland, Schweden, Finnland, Dänemark, Spanien, den Niederlanden und Australien.

Weitere Pressemitteilungen: