Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen

Smart Meter: Was du über die neuen Stromzähler wissen musst

Die Energiewende steht vor großen Herausforderungen, aber auch vor großen Chancen. Mit der steigenden Bedeutung erneuerbarer Energien wie Windkraft und Solarenergie wird die Stromerzeugung zunehmend wetterabhängig. Um das Stromnetz fit für die Energiewende zu machen, sind präzise Prognosen der Energieerzeugung unerlässlich. Erfahre in diesem Artikel, wie Smart-Meter dir die Möglichkeit bieten, deine Stromverbrauchsdaten in Echtzeit zu überwachen und zu steuern.
Autor
Inga Cords
Aktualisiert am
Lesezeit
4 min

Was ist ein Smart Meter?

Ein Smart-Meter ist ein digitaler Stromzähler, der mit einem sicheren Kommunikationsmodul namens Smart-Meter-Gateway ergänzt wird. Der digitale Stromzähler ersetzt deinen alten analogen Stromzähler (Ferraris-Zähler) und wird auch als moderne Messeinrichtung bezeichnet. 

Durch die Verbindung mit einem Kommunikationsmodul, dem Smart-Meter-Gateway, wird eine moderne Messeinrichtung zu einem intelligenten Messsystem. Das Gateway wird über eine LAN- oder Mobilfunkverbindung angeschlossen und ermöglicht die Übertragung von Stromverbrauchswerten. Sowohl Nutzerinnen und Nutzer des Anschlusses als auch die beteiligten Unternehmen im Bereich Energieversorgung (Netzbetreiber, Energieversorger und Messstellenbetreiber) haben Zugriff auf die teilweise anonymisierten Messwerte. 

In Zukunft könnten beispielsweise auf Wunsch hin elektrische Geräte im Smart Home automatisch ein- oder ausgeschaltet werden. Das kann nützlich sein, da Strom zu bestimmten Tageszeiten günstiger angeboten wird als zu anderen.

Welche Vorteile haben Smart Meter für dich?

  1. Echtzeit-Verbrauchsdaten: Ein großer Vorteil von Smart-Metern ist die Möglichkeit, deinen Energieverbrauch in Echtzeit zu überwachen. Durch die genaue Erfassung und Darstellung deines Verbrauchs kannst du deinen Stromverbrauch besser verstehen und bei Bedarf anpassen, um Kosten zu sparen.

  2. Flexible Tarifgestaltung: Dank Smart-Meter können Energieversorger flexible Tarifstrukturen anbieten, die auf deinen tatsächlichen Verbrauchsdaten basieren. Dadurch kannst du von maßgeschneiderten Tarifen profitieren, die deinen individuellen Anforderungen entsprechen.

  3. Früherkennung von Problemen: Für die Betreiber der Stromnetze sind genaue Prognosen von großer Bedeutung. Wenn die prognostizierte Strommenge nicht mit der tatsächlichen Einspeisung übereinstimmt, müssen die Stromhändler teuren Strom zukaufen oder überschüssigen Strom billig abgeben. Diese Prognosemodelle helfen, diese Unsicherheiten zu minimieren und Verluste zu reduzieren.

  4. Beitrag zum Umweltschutz: Durch die Möglichkeit, deinen Energieverbrauch in Echtzeit zu überwachen und zu optimieren, tragen Smart-Meter zur Energieeffizienz bei. Indem du bewusster mit deinem Stromverbrauch umgehst, kannst du insgesamt weniger Energie verbrauchen und somit die Umweltauswirkungen verringern.

Energiemanager Heartbeat App auf iPad
Heartbeat

Kennst du schon unseren intelligenten Energiemanager?

Künstliche Intelligenz im Stromnetz

Das Berliner Start-up Solandeo nutzt diese Daten, um schnelle, räumlich genauere und kostengünstigere Prognosen der Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen zu erstellen. Feldheim in Brandenburg dient als Modellprojekt für die Energiewende. Hier arbeitet Solandeo zusammen mit der Firma Energiequelle an neuen Verfahren zur Vorhersage der Stromproduktion. Digitale Stromzähler werden in Windrädern, Solaranlagen und Biogasanlagen installiert und liefern Echtzeit-Daten an die Solandeo-Zentrale in Berlin. Mit Hilfe von selbstlernenden Algorithmen analysiert Solandeo Millionen von Datenpunkten, um Muster in der Stromproduktion zu erkennen.

Innerhalb des Projekts WindNODE forscht Solandeo gemeinsam mit Grünstromhändlern, Windkraftfirmen und dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz an der Nutzung der Daten für Vorhersagen über die Stromproduktion. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wettermodellen liefert Solandeo lokale Vorhersagen bis hinunter zu einer einzelnen Anlage und kurzfristige Prognosen im Bereich weniger Stunden. Dies ermöglicht eine optimierte Nutzung von Wind- und Solarenergie und reduziert Abschaltungen von Anlagen.

Solandeo setzt auf Mustererkennung statt traditioneller Wetterprognose. Die selbstlernenden Algorithmen analysieren große Datenmengen und suchen nach statistischen Zusammenhängen. Dabei werden charakteristische Erzeugungsmuster von Solaranlagen und Windrädern erkannt. Die Software prognostiziert, basierend auf den erkannten Mustern, die zukünftige Stromproduktion. Dies führt zu schnellen, lokalen und kostengünstigen Vorhersagen, die herkömmliche Prognosen um bis zu 15 Prozent verbessern können.

Smart Grids: Effiziente Integration von Smart Metern

Smart Grids sind fortschrittliche technische Systeme, die dazu dienen, die Schwankungen in der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auszugleichen. Durch die Integration von Verbrauchs- und Einspeiseverhalten aller Marktteilnehmenden optimiert das Smart Grid die Verteilung und Speicherung der Energie. Es reagiert selbstständig auf Angebot und Nachfrage von Strom, kombiniert Stromerzeugung, Stromspeicherung und Stromverbrauch, und gleicht Leistungsschwankungen im Netz aus. Die Smart-Meter stellen die Verbindung zwischen Verbrauchenden, Stromnetz und Energielieferanten her und ermöglichen eine effiziente Nutzung erneuerbarer Energien. 

Energiemanager Heartbeat

Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

Das neue Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende erleichtert den Einbau von Smart-Metern und wurde vom Bundesrat am 12. Mai und vom Bundestag am 20. April 2023 verabschiedet. Smart-Meter ermöglichen eine effiziente Steuerung des Stromverbrauchs und liefern klare Informationen darüber. Die Einführung dieser Systeme geht jedoch nicht schnell genug voran, weshalb die Bundesregierung das Messstellenbetrieb Gesetz anpasst, um den Prozess zu beschleunigen. 

Bis 2030 sollen alle Haushalte mit einem Jahresstromverbrauch über 6.000 Kilowattstunden oder einer Photovoltaik-Anlage mit über sieben Kilowatt Leistung mit Smart-Metern ausgestattet sein. Ab 2025 profitieren Nutzerinnen und Nutzer von Smart-Metern von dynamischen Tarifen, die ihnen ermöglichen, günstigen Strom zu beziehen. Die Kosten für Smart-Meter werden auf 20 Euro pro Jahr begrenzt, wobei die Netzbetreiber stärker an den Kosten beteiligt sind. Dies ist genauso teuer wie eine moderne Messeinrichtung. Haushalte mit steuerbaren Verbrauchseinrichtungen haben eine Preisobergrenze von 50 Euro pro Jahr. Das Gesetz soll die Energiewende vorantreiben und eine intelligente Verknüpfung von Stromerzeugung und -verbrauch ermöglichen.

Der Smart-Meter Rollout von 1KOMMA5°

Intelligente Messsysteme bieten dir eine Vielzahl von Vorteilen. Mit ihnen kannst du deinen Stromverbrauch genauer und transparenter nachverfolgen, was dir bei einem bewussteren Umgang mit Energie und Stromsparen helfen kann. Zudem entfällt die Notwendigkeit eines Ablesedienstes, da die Verbrauchsdaten automatisch und sicher an den Messstellenbetreiber übermittelt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Multifunktionalität der Smart-Meter-Gateways, die auch den Gas-, Wasser- und Wärmeverbrauch erfassen und über eine App analysieren können, was bequem und kostensparend ist.

Intelligente Messsysteme spielen auch eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende, da sie eine effiziente Integration von erneuerbaren Energien in die Stromnetze ermöglichen und die Abstimmung von Erzeugung und Verbrauch verbessern. Der Smart-Meter-Rollout von 1KOMMA5° bietet effiziente Installation und Flexibilität, indem er die direkte Integration des intelligenten Messsystems (iMSys) in die Elektroinstallation ermöglicht. Dadurch kannst du deine PV-Anlage sofort nutzen und erhältst detaillierte Informationen über deinen Energieverbrauch und -erzeugung, was eine effiziente Energieoptimierung und präzise Steuerung des Energiehaushalts ermöglicht. Erfahre mehr über den Smart-Meter-Rollout von 1KOMMA5°.

Energiemanager Heartbeat App auf iPad
Intelligente Stromzähler

Der 1KOMMA5° Smart Meter Rollout

Fazit: Smart Meter Rollout startet

Smart-Meter sind eine innovative Technologie, die dir dabei hilft, deinen Energieverbrauch zu optimieren. Durch die Echtzeit-Überwachung deines Verbrauchs kannst du Kosten sparen und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Die Installation von Smart-Metern erfolgt normalerweise durch den örtlichen Energieversorger, und die erfassten Verbrauchsdaten werden streng geschützt. 1KOMMA5° hat bereits mit der Installation der ersten Smart-Meter begonnen. 

Newsletter

Hier bekommst du alle aktuellen Infos zu 1KOMMA5° und klimaneutralem Leben:

Magazin

Weitere Artikel aus unserem 1KOMMA5° Magazin:

0
FAQ

Hast du noch Fragen?

Solltest du noch Fragen haben oder dir ein persönliches Gespräch wünschen, melde dich gerne über unser Kontaktformular bei uns.