Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen

1KOMMA5° expandiert mit Experta Solar Investment nach Spanien

Aktualisiert am
Lesezeit
3 min
  • Wertvolle Expertise für das Team: Experta Solar aus Spanien wird Teil von 1KOMMA5°

  • Die Zukunft der erneuerbaren Energien in Spanien: Einführung des Heartbeat-Energiemanagementsystems 

  • Wachsende Nachfrage: Drei neue Standorte werden in Spanien eröffnet

HAMBURG, Deutschland / BARCELONA, Spanien, 6. September 2023 1KOMMA5°, der Anbieter für klimaneutrale Energiesysteme, ist mit der Investition in Experta Solar in den spanischen Markt eingetreten. Das in Barcelona ansässige Unternehmen ist einer der Marktführer für Solar- und Energiesysteme in Spanien, der viertgrößten Volkswirtschaft in Europa. Mit dieser Expansion erreicht 1KOMMA5° direkt eine starke Marktposition und führt zudem den intelligenten Energiemanager Heartbeat in Spanien ein.

1KOMMA5° Spanien Team Pressemitteilung

von links nach rechts: Jose Sánchez & Fernando Sánchez, Co-Founder von Experta Solar, Micha Grüber CFO 1KOMMA5°, Jan Meerjansen Head of M&A

Deutschlands neuestes Einhorn der Energiebranche, 1KOMMA5°, rechnet für die gesamte Gruppe hinweg mit mindestens 500 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2023. Das Ziel ist, gemeinsam mit starken, regionalen Fachbetrieben bis 2030 einen europaweiten, marktführenden Anbieter zu entwickeln, mit einem Umsatzziel von 10 Milliarden Euro pro Jahr und einer Kapazität um 500.000 Gebäude pro Jahr auf klimaneutrale Stromerzeugung, Wärme und Mobilität umzurüsten. Zurzeit betreibt 1KOMMA5° über 65 Standorte mit rund 1.400 Mitarbeitenden in Deutschland, Schweden, Finnland, Italien, Dänemark und Australien. Die Expansion nach Spanien ist der dritte Markteintritt im Jahr 2023 und insgesamt das siebte Land, in dem 1KOMMA5° tätig ist.

Erneuerbare Energien bieten in Spanien ein immenses Potenzial. Mit dem Energie- und Klimaschutzplan (PNIEC) möchte Spanien im Jahr 2030 in Summe 19 Gigawatt an Solarleistung für Privathaushalte und Gewerbebetriebe erreichen, während bisher erst 6 Gigawatt installiert wurden. Ende 2022 waren in Spanien 200.500 private Solaranlagen installiert. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland 2,5 Millionen PV-Anlagen auf Dächern.

1KOMMA5° wird auch das eigens entwickelte intelligente Energiemanagementsystem Heartbeat für spanische Haushalte einführen. Die IoT-Plattform Heartbeat vernetzt Solaranlagen, Stromspeicher, Wärmepumpen und Wallboxen und ermöglicht so die Steuerung flexibler Lasten. Dadurch erhalten Kunden die Möglichkeit, ihren Solar- und Netzstromverbrauch zu optimieren, überschüssigen Strom an der Strombörse zu verkaufen und so ihre Gesamtbetriebskosten zu senken. Das Potenzial für Energieunabhängigkeit und Einsparungen erhöht sich aufgrund der geografischen Lage des Landes – mit einer Fülle von Sonnenlicht und langen Tagen, selbst im Winter – für spanische Kunden zusätzlich.

1KOMMA5° ist bereits Marktführer für Energielösungen in Schweden, Finnland und Dänemark und gehört zu den drei führenden Anbietern in Deutschland. Gemeinsam mit dem neuen Partner in Spanien baut das Unternehmen sein Standortnetz weiter aus, um auch in Spanien Marktführer zu werden. Neben dem Hauptsitz in Barcelona und seiner führenden Position in der Region ist Experta Solar derzeit in sieben Städten aktiv, darunter Madrid und auf den Balearischen Inseln. Das Unternehmen erwartet, seinen Umsatz in Spanien in diesem Jahr zu verdoppeln und plant die Eröffnung neuer Standorte in Málaga, Murcia und Alicante, um die steigende Nachfrage im Südosten Spaniens zu bedienen.

"Die Investition Experta Solar und die Expansion nach Spanien mit der Einführung von Heartbeat ist eine entscheidende strategische Entwicklung für 1KOMMA5°. Mariana, José und Fernando haben ein erfolgreiches und stetig wachsendes Unternehmen aufgebaut. In Kombination mit Spaniens Klimaschutzplan sind das beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum. Gemeinsam dekarbonisieren wir nun Gebäude im Eiltempo, ermöglichen unseren Kunden die Teilnahme am Strommarkt und tragen zu einer nachhaltigen, CO2-neutralen Zukunft bei", sagt Philipp Schröder, Mitgründer und CEO von 1KOMMA5°.

"Der Beitritt zu 1KOMMA5° ermöglicht es uns, von einem auf Photovoltaikanlagen spezialisierten Unternehmen zu einem Anbieter für Gesamtlösungen zu werden und so die Energieeffizienz von Privathaushalten sowie Unternehmen zu maximieren. Darüber hinaus verschafft uns der Zugang zu den Softwarelösungen, den zentralen Dienstleistungen, dem gemeinsamen Einkauf und dem Wachstumskapital der Gruppe einen außerordentlichen Wettbewerbsvorteil. Keiner unserer Konkurrenten hat eine intelligente Plattform wie Heartbeat entwickelt – Eine Technologie, die es den Menschen ermöglicht, den Stromverbrauch ihres Hauses zu optimieren. Mit 1KOMMA5° streben wir die Marktführerschaft in Spanien an und wollen so einen zentralen Beitrag zur Energiewende leisten, die wir hier so dringend brauchen,” sagt Fernando Sánchez, Mitgründer und CEO von Experta Solar.

Über 1KOMMA5° 

1KOMMA5° beteiligt sich an den führenden Unternehmen der Elektrobranche mit besonderem Fokus auf Photovoltaikanlagen, Stromspeicher, Ladeinfrastruktur und Wärmepumpen und bietet den Unternehmern im Gegenzug die Nutzung eigener Softwarelösungen, zentrale Dienstleistungen, gebündelten Einkauf, Wachstumskapital und eine Rückbeteiligung an der 1KOMMA5° Holding. Ziel ist es, gemeinsam mit starken, regionalen Fachbetrieben bis 2030 einen europaweiten, marktführenden Anbieter zu entwickeln, mit einem Umsatzziel von 10 Milliarden Euro pro Jahr und einer Kapazität 500.000 Gebäude pro Jahr auf klimaneutrale Stromerzeugung, Wärme und Mobilität umzurüsten. Zurzeit betreibt 1KOMMA5° über 65 Standorte mit rund 1.400 Mitarbeitenden in Deutschland, Schweden, Finnland, Italien, Dänemark, Spanien und Australien. 1KOMMA5° ist außerdem Anbieter des Energiemanagement Systems „Heartbeat“ sowie Betreiberin eines virtuellen Kraftwerks, das Solaranlagen, Stromspeicher, Wärmepumpen und Wallboxen von Kundinnen und Kunden vernetzt und so die Wirtschaftlichkeit der Energiesysteme stark steigert.

Presse Kontakt: Christian Scheckenbach
Head of PR & Communications

Pressekontakt : Christian Günthner