Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen

Warme Luft durch die Macht der Thermodynamik: Das Geheimnis der Wärmepumpen!

Die Klimakrise schreitet voran und die Integration von erneuerbaren Energien wird immer essenzieller. Doch während Politiker und die Gasindustrie ineffiziente Lösungen bevorzugen, setzen Unternehmen wie 1KOMMA5° auf innovative Technologien wie Wärmepumpen und Energiemanagementsysteme.
Aktualisiert am
Lesezeit
3 min

Warme Luft durch Thermodynamik?

Wärmepumpen nutzen den Umstand, dass Wärmeenergie immer von einem wärmeren zu einem kälteren Körper fließt. Das bedeutet, dass es möglich ist, Wärmeenergie aus einer kalten Umgebung zu entziehen und in eine wärmere Umgebung zu transportieren. Dazu wird ein Kältemittel verwendet, das bei niedriger Temperatur verdampft und dabei Wärme aufnimmt. 

Anschließend wird das Kältemittel bei höherer Temperatur verflüssigt und gibt dabei die aufgenommene Wärmeenergie ab. Das Prinzip ist also ähnlich wie bei einem Kühlschrank, nur dass hier die Wärmeenergie genutzt wird, um Räume zu heizen. Erfahre in einem weiteren Artikel, wie eine Wärmepumpe dein Haus auch kühlen kann.

Wie funktioniert die Wärmeübertragung?

Um zu verstehen, wie Wärmeübertragung funktioniert, müssen wir uns zuerst die drei Arten von Wärmeübertragung ansehen: Konvektion, Strahlung und Wärmeleitung. 

  1. Konvektion tritt auf, wenn sich Wärme durch die Bewegung von Flüssigkeiten oder Gasen ausbreitet. 

  2. Strahlung ist die Übertragung von Wärmeenergie durch elektromagnetische Strahlung. 

  3. Wärmeleitung hingegen tritt auf, wenn Wärme durch ein Material übertragen wird. 

Um die Energieeffizienz zu verbessern, gibt es verschiedene Methoden, wie zum Beispiel die Verwendung von Wärmedämmung, um den Wärmeverlust zu reduzieren, oder die Verwendung von Wärmepumpen, um die vorhandene Wärmeenergie zu nutzen und sie effizienter zu machen.

Wärmepumpen nutzen die Grundsätze der Thermodynamik, um Wärmeenergie aus der Umwelt nutzbar zu machen und so ein Gebäude zu heizen oder zu kühlen. Durch die Verwendung von Wärmepumpen kann die Energieeffizienz erheblich verbessert werden, da sie weniger Energie benötigen als herkömmliche Heiz- und Kühlsysteme.

Weitere Artikel zum Thema Wärmepumpe:

    Eine Erklärung des thermodynamischen Kreislaufs und der Komponenten

    Wenn wir über Wärmepumpen sprechen, müssen wir auch über den thermodynamischen Kreislauf sprechen. Dieser Kreislauf ist das Herzstück jeder Wärmepumpe und besteht aus vier Hauptkomponenten: dem Verdampfer, dem Kompressor, dem Kondensator und dem Expansionsventil. Der Kreislauf beginnt im Verdampfer, wo das Kältemittel durch Wärme aus der Umgebung verdampft.

    Der Kompressor saugt das gasförmige Kältemittel an und komprimiert es, wodurch seine Temperatur und sein Druck steigen. Das heiße und unter hohem Druck stehende Kältemittel wird dann zum Kondensator geleitet, wo es durch Wärmeabgabe an die Umgebung wieder verflüssigt wird. Schließlich wird das Kältemittel durch das Expansionsventil geleitet, wo es sich ausdehnt und gasförmig wieder in den Verdampfer zurückkehrt, um den Kreislauf zu beginnen. Erfahre in einem weiteren Artikel die Funktion der Wärmepumpe im Detail.

    Funktionsweise einer Wärmepumpe: Der Kreislauf der Wärmegewinnung

    Funktionsweise einer Wärmepumpe: Der Kreislauf der Wärmegewinnung

    Warum sind Wärmepumpen eine umweltfreundliche Option?

    Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizsystemen, die fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas verbrauchen, arbeiten Wärmepumpen mit einem geschlossenen Kreislauf, der die Energie aus der Umgebung verwendet und sie in nutzbare Wärme umwandelt. Dadurch wird der CO2-Ausstoß reduziert und die Umwelt geschont. Zudem sind Wärmepumpen sehr effizient und können bis zu 75 Prozent der benötigten Energie aus der direkten Umwelt gewinnen. Das bedeutet, dass sie nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kosteneffizient sind.

    Magazin

    Weitere Artikel aus unserem 1KOMMA5° Magazin:

    0
    FAQ Wärmepumpen

    Hast du noch Fragen?

    Solltest du noch Fragen haben oder dir ein persönliches Gespräch wünschen, melde dich gerne über unser Kontaktformular bei uns.