Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen

Warum 1KOMMA5° eigene Standorte betreibt – Synergie aus Handwerk und Hightech

1KOMMA5° konnte sich in den vergangenen Jahren als Vorreiter und Innovator der Energiewende etablieren. Hinter dem Erfolg steht neben der hauseigenen Heartbeat Software-Plattform auch ein tiefgreifendes Bekenntnis zu eigenen regionalen Meisterbetrieben. Diese Kombination ist nicht nur ein Schlüssel für das rasante Wachstum von 1KOMMA5°, sondern bietet auch zahlreiche Vorteile für das Handwerk. Daher wollen wir uns anschauen, wie lokale Standorte von der Gruppe profitieren und gemeinsam Synergien schaffen, die die Energiewende wirklich voranbringen.
Aktualisiert am
Lesezeit
6 min

Eine nachhaltige Energiewende mit lokaler Expertise

Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Sie betrifft uns alle und verlangt von uns ein schnelles und entschlossenes Handeln. Mit über 75 Millionen Gebäuden, die sich in Europa für einen klimagerechten Umbau eignen, ist das Potential von Energielösungen für den Privathaushalt gigantisch und 1KOMMA5° leistet als Unternehmen genau hier seinen Beitrag zum großen Ganzen. Der Klimawandel gibt hierbei den Takt an: Wir müssen heute handeln. Die Menschen erwarten außerdem die besten technischen Lösungen zum besten Preis. All das kann in so kurzer Zeit nur gelingen, wenn Handwerk und Hightech miteinander verschmelzen. 

Regionale Handwerksbetriebe bringen dabei bestehende und funktionierende Strukturen und eine unverzichtbare lokale Expertise und Kundennähe mit. Sie kennen die spezifischen Bedürfnisse ihrer Region und verfügen über das Vertrauen der lokalen Bevölkerung. Diese Nähe ist entscheidend, um maßgeschneiderte Energielösungen anbieten zu können, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll sind. Durch das Verschmelzen dieser Betriebe mit der 1KOMMA5° Gruppe wird die Umsetzung der Energiewende beschleunigt. 

Derzeit betreibt 1KOMMA5° 72 Standorte mit rund 1.900 Mitarbeitenden in Deutschland, Schweden, Finnland, Dänemark, Spanien, den Niederlanden und Australien.

Für dich da

Unsere Standorte für deinen Projekterfolg

Bitte aktiviere Notwendige Cookies, um den Inhalt zu sehen.

Wie profitieren die Meisterbetriebe?

Neben finanziellen Rückbeteiligungen an der Firma ist ein zentrales Element der Partnerschaft der finanzielle Vorteil durch den gebündelten Einkauf aller Komponenten. Dies ermöglicht es den lokalen Betrieben, wettbewerbsfähiger zu agieren und ihre Margen zu verbessern - Kundinnen und Kunden freuen sich über die beste Technik zu Preisen, die Kleinbetriebe nicht anbieten könnten. In Kombination mit der Digitalisierung der Betriebe und der einhergehenden Standardisierung von Arbeitsabläufen sind so Kosteneinsparungen von bis zu 50% entlang der gesamten Wertschöpfungskette möglich.

Darüber hinaus werden die regionalen Betriebe Teil einer etablierten Marke. Das bringt nicht nur eine verbesserte Sichtbarkeit und Anerkennung, sondern auch Kosteneinsparungen im Bereich des Marketings. 

Zugang zu Technologie und die Vorzüge eines One-Stop Shop

Energiesysteme werden bei 1KOMMA5° immer ganzheitlich gedacht. Wir bieten nicht einfach nur eine Solaranlage, sondern ein intelligentes Komplettsystem. Solaranlage, Stromspeicher, Wallbox und  Wärmepumpe werden durch Heartbeat intelligent verknüpft. In Kombination mit dem dynamischen Stromtarif Dynamic Pulse sorgt Heartbeat automatisch für den günstigsten und saubersten Netzstrom, wenn die Sonne nicht scheint. So wird das Auto günstig geladen und die Wärmepumpe günstig betrieben.

Eine herstellerübergreifende Plattform wie Heartbeat oder ein eigener dynamischer Stromtarif als Teil eines Energiesystems wäre für einen regionalen Betrieb schlicht nicht umsetzbar. Im Firmennetzwerk von 1KOMMA5° können wir die Betriebe befähigen, alle Komponenten aus einer Hand anzubieten und sie dabei noch von günstigen Preisen profitieren lassen, die schließlich auch an die Kundinnen und Kunden weitergegeben werden. 

Fachkräftemangel und Ausbildung

In Zeiten des Fachkräftemangels bietet 1KOMMA5° den regionalen Betrieben Unterstützung bei der Rekrutierung qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch die Zugehörigkeit zu einer gefragten Marke mit eindeutiger Vision, die eine Brücke zwischen Hightech und Handwerk schlägt, wird der Arbeitgeber attraktiver für potenzielle Fachkräfte und Auszubildende. 

So verrät 1KOMMA5° CEO Philipp Schröder im Interview mit Good Impact, dass sich mittlerweile rund 3000 Menschen pro Monat auf Stellen im Unternehmen bewerben. Anderswo im Handwerk könnte man von solchem Interesse aktuell nur träumen. 

1KOMMA5° Team
Unsere Talente

1KOMMA5° – unsere Mission verbindet die Besten.

Wir sind eine Gruppe von vielfältigen Macherinnen und Machern mit einer gemeinsamen Mission – eine Welt, in der wir von Sonne und Wind - unabhängig von fossilen Brennstoffen - leben. Unser Team verbindet die klügsten Köpfe aus Unternehmen, Handwerk, Investment und Technologie. Möchtest du Teil der 1KOMMA5° Bewegung sein?

Erfolgsgeschichten aus der Praxis

Eines von vielen Beispielen für die erfolgreiche Integration in das Netzwerk von 1KOMMA5° ist der Standort Göttingen. In einem kürzlich erschienenen TV-Beitrag der Sendung Galileo erklärt Geschäftsführer Ingo Stephan, wie der Übergang vom lokalen Meisterbetrieb in die Struktur der großen Firma funktionierte und warum dieser Schritt für ihn trotz eines auch individuell boomenden Geschäfts der Richtige war. Bereut hat er den Schritt bis heute nicht - im Gegenteil: aus 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind in kürzester Zeit 120 geworden. 

Ein noch besseres Bild kannst du dir verschaffen, wenn du uns einfach in einem unserer zahlreichen Standorte besuchst. Wir freuen uns auf dich und dein ganz persönliches Energieprojekt, bei dem wir dir garantiert helfen können.

Magazin

Weitere Artikel aus unserem 1KOMMA5° Magazin:

0