Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen
background image

1KOMMA5° gibt neuen Investor bekannt und festigt damit die Position als Europas jüngstes Cleantech Einhorn

Aktualisiert am
Lesezeit
4 min

  • 1KOMMA5° erhält von 2150 einen zweistelligen Euro Millionenbetrag. Der Abschluss folgt auf die Serie-B-Finanzierung in Höhe von 215 Mio. Euro Eigenkapital und weiteren 215 Millionen Euro in Form von Rückbeteiligungsoptionen.

  • Die von 2150 investierte Summe fließt in die Weiterentwicklung und den Ausbau der 1KOMMA5° Energiemanagement-Software "Heartbeat" sowie in ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Berlin

  • Das 2021 gegründete Unternehmen 1KOMMA5° hat mit “Heartbeat” eine zentrale Plattform für klimaneutrale Energiesysteme geschaffen und beschäftigt aktuell über 1.500 Experten an 65 Standorten in 7 Ländern.

  • 1KOMMA5° verfolgt eine ambitionierte Wachstumsstrategie und strebt einen Umsatz von 500 Millionen Euro im Jahr 2023 an, der bis 2030 auf 10 Milliarden Euro pro Jahr ansteigen soll, wobei bis dahin 1,5 Millionen Gebäude umgerüstet werden sollen.

Deutschland  / UK / Dänemark, 5. Oktober 2023 1KOMMA5°, der One-Stop-Shop für klimaneutrale Energielösungen, bestätigt den Abschluss eines zweistelligen Euro Millionenbetrags mit 2150, einem Venture Capital mit Sitz in Kopenhagen, London und Berlin, die in Projekte zur nachhaltigen Neugestaltung des städtischen Lebensraumes investieren.

1KOMMA5° wird die Mittel für die Weiterentwicklung und den Ausbau der Software-Anwendungen rund um "Heartbeat" und ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Berlin mit über 100 Mitarbeitern sowie ein Testlabor nutzen. Das firmeneigene Energie-IoT-System Heartbeat bietet ein intelligentes Energiemanagement und stimmt Photovoltaikanlage, Wallbox, Wärmepumpe und Stromspeicher perfekt aufeinander ab und vernetzt das Zuhause mit dem Strommarkt. Mit diesem Energiemanagementsystem können Hausbesitzende ihren Stromverbrauch optimieren und so ihre Unabhängigkeit vom Stromnetz erhöhen.

Mit der jüngsten Expansion nach Spanien und der Übernahme des dänischen Marktführers Viasol unterstreicht 1KOMMA5° seine Ambition, sich europaweit als marktführender Anbieter sauberer Energie zu etablieren. 1KOMMA5° bietet individuelle und skalierbare Lösungen, die es Privatkunden ermöglichen, modernste Technologien zur Dekarbonisierung ihrer Häuser und somit für nachhaltige Wärme und Mobilität einzusetzen. Das Hamburger Startup liefert alles für saubere Energie aus einer Hand, einschließlich Solaranlagen, Stromspeichern, EV-Wallboxen und Wärmepumpen, sowie der intelligenten Energiemanagement-Plattform Heartbeat. 1KOMMA5° verfolgt eine ambitionierte Wachstumsstrategie und strebt einen Umsatz von 500 Millionen Euro im Jahr 2023 an, der bis 2030 auf 10 Milliarden Euro pro Jahr ansteigen soll, wobei bis dahin 1,5 Millionen Gebäude umgerüstet werden sollen.

Jacob Bro, Partner und Mitbegründer von 2150: "1KOMMA5° entwickelt sich schnell zur führenden Plattform für die Elektrifizierung und Dekarbonisierung von Haushalten in Europa. In Kombination mit der wachsenden Anzahl an installierten Energieanlagen ermöglicht ihre 'Heartbeat'-Lösung Millionen von potenziellen Kundinnen und Kunden eine optimale Energienutzung und Preiseinsparungen. Dies bedeutet sauberen und billigen Strom für Haushalte, die sich rasch für Solaranlagen auf dem Dach, Stromspeichern, Elektrofahrzeuge und Wärmepumpen entscheiden, während sie gleichzeitig von Schwankungen der erneuerbaren Wind- und Sonnenenergie profitieren können.”

Philipp Schröder, Mitgründer und CEO von 1KOMMA5°: "Wir werden diese Finanzierung nutzen, um unsere 'Heartbeat'-Software weiter zu verfeinern und unserem Ziel näher zu kommen, für immer kostenlos von Wind und Sonne leben zu können. Schon jetzt können wir Ladestationen für Elektroautos, Stromspeicher oder Wärmepumpen so steuern, dass wir einen durchschnittlichen Strompreis von 15 statt der üblichen 40 Cent/kWh garantieren können, aber das ist noch nicht das Ende. Wir wollen mittelfristig die Kosten für Systeme mit Heartbeat-Anbindung noch erheblich weiter senken, das erfordert aber eine ständige Weiterentwicklung."

– Ende –

Über 1KOMMA5° 

1KOMMA5° investiert in führende Unternehmen der Elektrobranche mit den Schwerpunkten Photovoltaik, Ladeinfrastruktur und Wärmepumpen und bietet den Unternehmern im Gegenzug die Nutzung der eigenen Softwarelösungen, zentrale Dienstleistungen, gebündelten Einkauf, Wachstumskapital und eine umgekehrte Beteiligung an der 1KOMMA5° Holding. Ziel ist es, bis 2030 gemeinsam mit starken, regionalen Installationsunternehmen einen europaweit marktführenden Anbieter zu entwickeln, der ein Umsatzziel von 10 Milliarden Euro pro Jahr hat und 500.000 Gebäude pro Jahr auf klimaneutrale Stromerzeugung, Wärme und Mobilität umstellen kann. Derzeit betreibt 1KOMMA5° mehr als 65 Standorte mit rund 1.500 Mitarbeitenden in Deutschland, Schweden, Finnland, Italien, Dänemark, Spanien und Australien. Darüber hinaus ist 1KOMMA5° Anbieter des Energiemanagementsystems "Heartbeat" und Betreiber eines virtuellen Kraftwerks, das Photovoltaik, Stromspeicher, Wärmepumpen und Wallbox  der Kundinnen und Kunden bündelt und vernetzt und so die Rentabilität deutlich erhöht.

Über 2150

2150 ist eine Risikokapitalgesellschaft, die in die nachhaltige Umgestaltung des gesamten städtischen Umfelds investiert. 2150 unterstützt Unternehmer, die an vorderster Front des Klimawandels arbeiten, und hilft bei der Skalierung von Unternehmen und Technologien mit langfristigen, gerechten Auswirkungen auf den gesamten "urbanen Stack", einschließlich der Art und Weise, wie Städte gebaut, gestaltet, konstruiert und mit Energie versorgt werden, bis hin zur Art und Weise, wie Menschen leben, arbeiten und versorgt werden. https://www.2150.vc/ 

2150 ist Teil von Urban Partners, einer Plattform von visionär ausgerichteten, differenzierten, auf die Lösung städtischer Probleme ausgerichteten Investitionsbereichen. https://urban.partners/

Presse Kontakt: Christian Scheckenbach
Head of PR & Communications

Pressekontakt : Christian Günthner